Urlaubsplanung - Finanzplanung

Urlaubsplanung bedeutet auch die Festlegung des Urlaubsbudgets.

Gleichzeitig mit der Frage, wohin der Urlaub gehen soll, sollte man das Urlaubsbudget festlegen. Denn besonders für Familien mit einem oder mehreren Kindern sind mit dem Jahresurlaub hohe Ausgaben verbunden.

Für die Urlaubsplanung gibt es im Grund zwei Wege: Entweder Sie gehen von einem fixen Urlaubsbudget aus und planen danach Ihre Reise. Oder Sie wissen bereits, wo Sie Ihren Urlaub verbringen wollen und kalkulieren dann die entsprechenden Kosten.

Auch wenn man einen Urlaub mit mehreren Familienmitgliedern plant, gibt es einige Möglichkeiten Geld zu sparen, ohne auf die Erholung und den Spaß verzichten zu müssen. So lassen sich oft günstige Komplettangebote ausmachen oder Restplatzangebote nutzen.


Komplettangebot oder Individualreise

Nicht immer ist auf einen Blick erkennbar, wie hoch die Gesamtkosten des Urlaubs ausfallen werden. Leichter ist es, wenn Sie ein All-inclusive-Paket für die gesamte Familie buchen. Denn dann steht der Großteil der Kosten bereits fest und ist bezahlt. Zusätzlich können dann noch Ausgaben für Snacks, Getränke und sonstige Einkäufe anfallen. Dafür ist es sinnvoll, für jedes Familienmitglied ein fixes Budget festzulegen, das nicht überschritten werden darf.

Schwieriger wird der Überblick, wenn Sie eine Individualreise planen. Der Vorteil, wenn Sie Ihren Urlaub selbst planen, ist, dass Sie ihn individuell auf Ihre Bedürfnisse und damit auch auf Ihr Budget abstimmen können. Der Nachteil wiederum liegt darin, dass zahlreiche einzelne Ausgaben anfallen, u. a. für die Anreise, diverse Unterkünfte, Transfers, Mietwagen, Benzinkosten, Verpflegung, Einkäufe und sonstige Zahlungen. Um den Überblick zu behalten, ist es daher sinnvoll, im Vorfeld eine Aufstellung mit allen zu erwartenden Ausgaben zu machen.


Kontorahmen als Überbrückungshilfe

Sie können mit Ihrer Raiffeisenbank einen Überziehungsrahmen zu Ihrem Raiffeisenkonto vereinbaren. Innerhalb dieses Rahmens sind Sie frei beweglich. Zinsen zahlen Sie nur, wenn Sie Ihr Konto tatsächlich überziehen.

Wie hoch der Kontorahmen für Ihr Gehalts- oder Pensionskonto sein kann, erfahren Sie von Ihrem Raiffeisenberater. Ihr Raiffeisenberater gibt Ihnen auch einen Überblick über die aktuellen Konditionen und die anfallenden Zinssätze bei Überziehungen.

Für Ihre Fragen rund um das Thema Finanzierungen steht Ihnen Ihr Raiffeisenberater gerne zur Verfügung.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?