Der Versicherungscheck für Ihre eigenen vier Wände

Versicherungscheck Haus und Wohnung

Ist Ihr Eigenheim wirklich rundherum versichert oder gibt es noch Lücken? Können Sie Ihren Versicherungsschutz eventuell optimieren?

Die eigenen vier Wände sind üblicherweise die größte finanzielle Investition des gesamten Lebens. Aber auch wenn man zur Miete wohnt, hat man im Regelfall einiges in die Einrichtung investiert. Ein größerer Schadenfall wird dann leicht zur finanziellen Misere. Haben Sie also bei der Absicherung Ihrer vier Wände an alles gedacht? Orientieren Sie sich an unserer Checkliste.
 

Ihre Wohnhausanlage ist versichert, Ihre Wohnung aber auch?

Wenn Sie in einer Eigentumswohnung wohnen, dann gibt es eine Gebäudeversicherung für die Wohnhausanlage. In der Regel ist diese von der Hausverwaltung abgeschlossen worden. Die Versicherungsprämien bezahlen Sie mit den monatlichen Betriebskosten. Diese Gebäudeversicherung ist aber keine Haushaltsversicherung. Ihre Wohnung selbst ist also nicht versichert. Falls etwa durch einen Brand Ihre Wohnung zu Schaden kommt oder falls in Ihre vier Wände eingebrochen wird, dann gehen Sie leer aus. Denken Sie also daran, auch Ihre Wohnung entsprechend abzusichern.

Ist Ihr Haus sowohl innen als auch außen versichert?

"Meine Wohnungsversicherung" ist die Haushaltsversicherung der Raiffeisen Versicherung und bietet den Schutz gegen elementare Gefahren für Ihr Zuhause. Mit der Wohnungsversicherung ist der Wohnungsinhalt versichert. Die Absicherung für die "Hülle", also für das Gebäude selbst, bietet Ihnen "Meine Eigenheimversicherung". Damit haben Sie den bestmöglichen Schutz für Ihr Ein- oder Zweifamilienhaus.  

Sind Sie im richtigen Ausmaß versichert?

Sie haben bereits eine Wohnungs- und eine Eigenheimversicherung? Deckt die Versicherungssumme aber tatsächlich alles ab? Wenn die Versicherungssumme nämlich niedriger als der Versicherungswert ist, dann sind Sie unterversichert und erhalten im Schadenfall nur den anteiligen Schadenwert ersetzt.

Werden Schäden zum Neuwert ersetzt?

Schäden werden bei der Raiffeisen Versicherung zum Neuwert ersetzt.

Haben Sie auch an Katastrophen gedacht?

Für Schäden durch Hochwasser, Schneelawinen, Überschwemmungen, etc. gibt es bei der Wohnungsversicherung und der Eigenheimversicherung eine Basis-Katastrophenhilfe von bis zu 10.000 Euro. Diese Basis-Katastrophenhilfe kann auf bis zu 50 Prozent der Höchsthaftungssumme – maximal auf bis zu 50.000 Euro – erweitert werden.

Wie optimieren Sie Ihre Versicherung?

  • Durch einen Selbstbehalt von 130 Euro können Sie die Prämie deutlich reduzieren. Eine weitere Möglichkeit sind Risikominderungen: Der Einbau einer Sicherheitstür oder etwa einer Alarmanlage macht die Prämie ebenfalls günstiger. Zu guter Letzt profitieren Sie auch als treuer Kunde: Wenn Sie bei der Raiffeisen Versicherung zwei bzw. mehr Versicherungen aus unterschiedlichen Sparten haben, dann sind Sie Vorteilskunde und zahlen bis zu zehn Prozent weniger Prämie.
  • Zusätzliche Risiken abdecken: Sie können Ihren Versicherungsschutz um die Bausteine "HandwerkerSoforthilfe" bzw. "Grobe Fahrlässigkeit" erweitern. Weitere mögliche Zusatzleistungen sind eine Fahrraddiebstahlversicherung bzw. eine Pferdehalterhaftpflicht.


Haben Sie vielleicht eine ganz spezielle Versicherungsfrage? Oder möchten Sie wissen, wie Sie den Schutz Ihres Eigenheims bestmöglich gestalten? Dann fragen Sie Ihren Raiffeisenberater und lassen Sie sich über alle Versicherungsfragen eingehend informieren.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?

* Erkundigen Sie sich in Ihrer Raiffeisenbank nach der Verfügbarkeit der Produkte.